Entstehungsgeschichte

Der Verein wurde 2004 in Bocholt gegründet. Um die bis dahin frei organisierte Hilfe für das Waisenprojekt Home of Happiness in Kalangala, Uganda besser zu strukturieren wurde am 22.11.2005 der gemeinnützige Verein eingetragen.

Die Vereinsidee entstand schon 2003 mit der Entstehung des Waisenzentrums. Während eines 6 monatigen freiwilligen Auslandseinsatzes von Simone Zingel entstand in Zusammenarbeit mit der ugandischen Frauengruppe unter Leitung von Margret Katende die Umsetzung des Waisenprojektes. Durch das Leben in der Dorfgemeinschaft gewann Simone Zingel tiefe Einblicke in die Lebensumstände der ländlichen Bevölkerung. Die gemeinsame Arbeit in der Frauengruppe sensibilisierte für Problemstellungen und Lösungsansätze. Die eingegangene Kooperation diente dem Aufbau und Betrieb eines Waisenhauses für bedürftige Kinder.